PSD Bank Münster

PSD Bank Münster
 

Zutrittskontrolle mit Schnittstellen zu Aufzug und Alarmanlage

2.500 Quadratmeter Bürofläche stehen den 78 Mitarbeitern im Gebäude der PSD Bank in Münster für die Beratung und Betreuung der Kunden zur Verfügung. Der Rest des insgesamt 13.350 Quadratmeter neuen Gebäudes wird von externen Mietern genutzt. Bank und Mieter nutzen das elektronische Zutrittskontrollsystem blueChip.

Dazu gehören 56 elektronische Rosettenbeschläge (EZK). Für das PSD Gebäude wurden sie auf die speziellen Designwünsche des Architekten abgestimmt. Außerdem waren 160 blueChip Schließzylinder zu installieren. Hinzu kamen 32 Online-Lesegeräte, die über Schnittstellen teilweise mit PIN-Code auch zur Scharfschaltung der Einbruchmeldeanlage und zur Aufzugssteuerung genutzt werden. 250 blueChip Schlüssel gingen in unterschiedlichen Farben je nach Nutzergruppe an die Bankmitarbeiter und die Beschäftigten in den vermieteten Büros.

Der Zugang zum Gebäude und zu den Hauptzugangstüren der PSD Bank und der Mietbereiche erfolgt über die 32 Online-Lesegeräte. Für die einzelnen Bereiche kann über die Leser per PIN-Code die Alarmanlage scharf- und unscharf geschaltet werden. Ist die Anlage scharf geschaltet, sperrt das Zutrittskontrollsystem automatisch den Zugang in den entsprechenden Gebäudeteil. Ähnlich funktioniert der Lift: Den Aufzug können nur Personen mit der jeweiligen Berechtigung nutzen, um ihren Arbeitsplatz zu erreichen. Ein ins Aufzugdesign integrierter Leser erkennt bei jedem Transponderschlüssel, wohin sein Benutzer im Gebäude darf.

Einen ausführlichen Referenzbericht zu diesem Projekt finden Sie auf der rechten Seite zum Download.