Parallelabstellung jetzt auch für Holzfenster

15.10.2013 - Neu: Programm von Winkhaus activPilot Comfort PADK erweitert

Holzfenster sind atmungsaktiv und isolieren gut. Daher können sie zu einem gesunden Raumklima beitragen. Dank activPilot Comfort PADK werden die Fenster aus dem nachwachsenden Rohstoff jetzt noch leistungsfähiger. Denn Winkhaus hat das Anwendungsspektrum des innovativen Lüftungsbeschlags auf Holzfenster erweitert.

activPilot Comfort PADK multipliziert die Vorteile hochwertiger Holzfenster. Denn der Drehkipp-Beschlag bietet die Parallelabstellung des Fensterflügels als zusätzliche Funktion zum natürlichen Lüften. Damit ausgestattete Fenster erhöhen die Wohnqualität und verbinden energiesparende Lüftung mit hohem Bedienkomfort und Einbruchhemmung. Sie schließen besonders dicht und können selbst im Lüftungsmodus vor ungebetenen Gästen schützen. Dabei helfen sie auch, die Gefahr von Bauschäden zu senken. Auf diese Weise erfüllt activPilot Comfort PADK optimal heutige Anforderungen von Bauherren an Sicherheit, Nachhaltigkeit und Effizienz.

activPilot Comfort PADK: Effiziente und zugfreie Belüftung

Mit dem neuen Drehkipp-Beschlag activPilot Comfort PADK lassen sich Fenster zusätzlich zu den Funktionen Drehen und Kippen auch in eine abgesicherte, parallel abgestellte Lüftungsstellung bringen. Der Fensterflügel wird dabei auf einen umlaufenden Spalt von bis zu 6 mm geöffnet. Diese Parallelabstellung des Flügels zum Fensterrahmen ermöglicht einen zugfreien Luftaustausch, ohne dass der Raum auskühlt wie beim gekippt oder gedreht geöffneten Fenster. Die Temperaturdifferenzen im Raum sind bei paralleler Abstellung deutlich geringer.

Außerdem gelingt durch die innovative Lüftungsstellung eine effektive Belüftung, die gegenüber der herkömmlichen Kippstellung gleichmäßiger ist und bei Anwesenheit als angenehmer empfunden wird. Denn die Luft hat - während sie langsam in den Raum einströmt - Gelegenheit sich zu erwärmen. Dennoch kann eine effektive Luftaustauschrate erreicht werden. Gleichzeitig dringt jedoch weniger Außenlärm ins Zimmer als durch ein gekipptes Fenster.

Darüber hinaus schützt das Fenster mit activPilot Comfort PADK in Parallelabstellung auch besser vor Schlagregen als ein gekipptes Fenster.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das geschlossene Fenster dank der beschlagsintegrierten Lösung von activPilot Comfort PADK seine hohe Dichtigkeit behält.

Einbruchhemmung bei geöffnetem Fenster

Doch zum Lüften geöffnete Fenster stellen eigentlich eine Einladung für Einbrecher dar. Auch gekippte Fenster gelten versicherungstechnisch als offen. activPilot Comfort PADK hat hierfür die passende Antwort. Denn selbst im Lüftungsmodus in Parallelabstellung kann der Beschlag eine hohe Einbruchhemmung bieten.

Auch in der Bedienung überzeugt der Beschlag. Die komfortable Schaltfolge orientiert sich an den am häufigsten ausgeführten Betätigungen beim Öffnen und Schließen des Fensters.

Für alle gängigen Maße

activPilot Comfort PADK ist für Holzfenster mit mindestens 29 mm Rahmenfalztiefe bei 13 mm Nutmittenlage ausgelegt, wobei der Flügelüberschlag 18 oder 20 mm betragen kann. Aufwändige Profilbearbeitungen des Blendrahmens sind nicht nötig. Abhängig von der Profilierung des Flügelüberschlages kann eine Freiarbeitung für das Scheren- und Flügellagerband erforderlich sein. Bei einem Flügelüberschlag von 20 mm sind die Schere und das Flügellager mit denen des Baukastensystems von activPilot Comfort PADK für Kunststofffenster. Die Tragfähigkeit des Systems für Holzfenster reicht bis zu einem Flügelgewicht von 100 kg.

Bilder 1 und 2: Energieeffizientes und gesundes Raumlüften erlaubt der Parallel-Abstell-Drehkipp-Beschlag activPilot Comfort PADK von Winkhaus. Mit ihm lassen sich jetzt auch Holzfenster zum Lüften rundum um einen Spalt von bis zu 6 mm öffnen. Selbst in diesem Lüftungsmodus kann das Fenster eine hohe Einbruchhemmung bieten. Foto: Winkhaus

Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich Presse

Irena Byrdy-Furmanczyk

Pressesprecherin Fachpresse

T. +49 2504 921-657

F. +49 2504 921-429

Winkhaus-Video Unternehmenspräsentation