Durchdacht bis ins Detail

10.12.2015 - Winkhaus Technik für Fenster und Türen auf der fensterbau/frontale 2016

Auf der internationalen Fachmesse fensterbau/frontale 2016 erwartet die Besucher des Winkhaus Stands 4-243 in Halle 4 eine Vielzahl innovativer Produkte aus dem Bereich Fenster- und Türtechnik. Vom 16. bis 19. März präsentiert das Unternehmen zahlreiche praxis- und nutzerorientierte Lösungen. Sie erweitern die Anwendungsbereiche der Winkhaus Technologien und überzeugen durch intelligente Details. Ein Highlight der Präsentation ist das neue Beschlagsystem aluPilot. 
Weitere Schwerpunktthemen sind: gesundes Wohnklima und Wohnkomfort, Sicherheit, Barrierefreiheit und Smart-Home. Außerdem legt Winkhaus den Fokus auf Großformat- und Designfenster.

Bis zu 10 Minuten sparen im Anschlag von Alufenstern
Mit dem Dreh- und Dreh-Kipp-Beschlag aluPilot komplettiert Winkhaus sein umfangreiches Sortiment hochwertiger Fensterbeschläge. Der neue Beschlag beschleunigt den Anschlag von Alufenstern um rund 10 Minuten. aluPilot ist für viele Fenstervarianten geeignet: Rechteckige Formen oder Stulpfenster und einbruchhemmende Fenster bis RC 3. Mit der verdecktliegenden Variante aluPilot Topstar sind schwere Fenster bis 170 kg realisierbar. Die aufliegenden Beschläge aluPilot Concept tragen bis 130 kg Flügelgewicht. Die neuen Beschläge werden ausschließlich über Systemhäuser zu beziehen sein. Wie leicht sich der neue Beschlag verarbeiten lässt, können Besucher des Messestands bei einem Live-Anschlag verfolgen.

Fenster zum Schlöffnen jetzt auch in Alu
Die Fachbesucher können sich über eine weitere Neuheit von Winkhaus im Bereich Aluminium freuen. Denn jetzt lassen sich Alufenster auch Schlöffnen. Bisher war activPilot Comfort, das Beschlagsystem für die effiziente, zugfreie und natürliche Raumlüftung, nur für Fenster aus Kunststoff und Holz konzipiert. Jetzt hat Winkhaus das System erweitert, damit auch Alufenster ausgerüstet werden können.

activPilot Comfort für Alufenster passt in Aluminiumprofile mit Euro-PVC-Beschlagnutmit einer Mittenlage von 13 mm.

Produktpalette erweitert und vertieft
Auch für Holzfensterprofis hat Winkhaus gute Nachrichten. Denn mit dem verdeckt liegenden Beschlag activPilot Topstar für flächenbündige Fenster können jetzt Einbruchhemmungsklassen bis RC2 erreicht werden.

Darüber hinaus erweiterte Winkhaus das Angebot für barrierefreie Bauelemente. Denn mit activPilot Select können nun auch Fenstertüren für Balkone und Terrassen behindertengerecht konstruiert werden.

Türtechnik für nationale und internationale Märkte
Bei den Winkhaus Neuheiten im Bereich der Türtechnik wird eine neue Weiterentwicklung die Aufmerksamkeit auf sich ziehen: Ein Stößel-Kontakt für die beliebte motorische Sicherheits-Tür-Verriegelung blueMatic EAV3. Das 3-polige Bauteil dient der Stromversorgung und vereinfacht die Montage der Tür vor Ort. Denn im Unterschied zu den bisherigen Systemen arbeitet der Stößel-Kontakt ohne Kabelübergang.

Auch im Bereich der Anti-Panik-Verriegelungen zeigt Winkhaus eine Lösung. Am Beispiel einer zweiflügligen Tür aus Aluminium können sich Fachbesucher darüber informieren, wie einfach mit panicLock AP3 eine Vollpanik-Entriegelung beider Flügel funktioniert. Das neue System trägt der wachsenden Nachfrage nach sicheren Anti-Panik-Verriegelungen Rechnung.

Ebenfalls für zweiflüglige Haustüren entwickelte Winkhaus eine neue Kantriegelschließleiste mit komfortabler Einhandbedienung. Das Fachpublikum in Nürnberg werden auch dessen verarbeiterfreundliche Vorteile überzeugen. Um das anwenderfreundliche Bedienelement einzusetzen, ist nur ein geringer Fräsaufwand nötig.

Smarte Zutrittstechnologie für die Haus- und Wohnungstüren
Auch im Bereich der Zutrittsorganisation feiert in Nürnberg eine Innovation Premiere: Erstmals stellt Winkhaus einem breiten Publikum das neue mechanische Wendeschlüsselschließsystem keyTec N-tra vor. Die patentierte Technik ist handlich, leichtgängig und schließt zuverlässig. Damit erfüllt sie speziell die Anforderungen an Schließsysteme im privaten und kleingewerblichen Bereich.

Technikaffine Privathaushalte und kleine Unternehmen wird Winkhaus blueCompact begeistern. Denn die innovative Technologie bietet endlich intelligente Zutrittsorganisation auch für kleine Einheiten. Mit blueCompact beginnt Smart-Home jetzt an der Haustür: Die elektronische Schließanlage lässt sich spielend per App konfigurieren, ist leicht zu installieren und fällt auf mit einem ansprechenden Design. Schließanlagen mit bis zu 25 Zylindern und 99 Schlüsseln lassen sich mit blueCompact verwalten.

Ganz nah dabei: Live-TV am Stand
Wie in den Vorjahren wird das Winkhaus Werks-TV live vom Stand berichten. Die Themen sind vielfältig und reichen von praxisorientierten Berichten aus unterschiedlichen Fachwelten über aktuelle Statements von Branchenkennern bis hin zur Übertragung von Live-Demos. Dazu zählen beispielsweise Fensteranschläge mit aluPilot und activPilot Sprint, die Aufrüstung eines Fensters auf RC2 oder die Nachrüstung mit einem Beschlag zum Schlöffnen.

Auch die Einbindung der Winkhaus Funkkontakte in Smart Home Systeme wird live vorgeführt und gesendet. Die Winkhaus Funkkontakte lassen sich problemlos mit anderen intelligenten Systemen vernetzen. Unter anderem können sie in die Alarmüberwachung, Beleuchtungs- und Heizungsregelung integriert werden.
Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich Presse

Irena Byrdy-Furmanczyk

Pressesprecherin Fachpresse

T. +49 2504 921-657

F. +49 2504 921-429

Schlöffnen
FT_activPilot_Comfort_Schloeffnen_Teaser_194x154

Fenster kann man schließen und öffnen.

Jetzt kann man sie auch „schlöffnen“.

Mehr erfahren