Fragen & Antworten

 zu elektronischen Schließsystemen

Was ist bei Verlust der Programmierkarte zu unternehmen?

Bei Verlust der Programmierkarte ist eine Ersatzprogrammierkarte über die Firma Winkhaus GmbH & Co. KG zu bestellen.

Die neue Programmierkarte erhält die nächste freie, fortlaufende Kartennummer und hebt die Berechtigung der vorherigen Programmierkarte automatisch bei erstmaliger Benutzung auf.

Nach oben

Wo finde ich die Anlagen- und die Schließungsnummer? 

Die Anlagen- bzw. Schließungsnummer können Sie sowohl auf dem Zylinder als auch auf dem Schlüssel finden.

Der Zylinder trägt ein seitlich angebrachtes Identifikationslabel. In der ersten Zeile finden Sie die Anlagennummer und darunter die Schließungsnummer dieses Zylinders. Die Anlagen- und Schließungsnummer des jeweiligen Schlüssels finden Sie auf dem schwarzen Schlüsselschaft eingelasert.

Schlüssel und Zylinder der Systeme von Winkhaus haben eine fortlaufende Schließungsnummer, so dass eine doppelte Vergabe ein und derselben Schließungsnummer auszuschließen ist.

Darüber hinaus finden Sie die Anlagennummer auch auf Ihrer Sicherungs- und Programmierkarte.

Nach oben

Mein Zylinder lässt sich nicht mehr sperren.

Meist sind entleerte Batterien der Grund für eine solche Schließstörung. Ist eine Betätigung des Zylinders aufgrund schwacher Batterien überhaupt nicht mehr möglich, so besteht die Möglichkeit mit Hilfe des optionalen Poweradapters den Zylinder not zu bestromen und so zu öffnen.

Tipp: Den Poweradapter für den Fall der Fälle offen zugänglich lagern. Die Notöffnung ist nur mit einem berechtigten Schlüssel möglich.

Nach oben

Der Zylinder lässt sich nicht programmieren.

Folgende Ursachen sind denkbar:

  • Zylinder ist nicht an das Programmiergerät angeschlossen
  • Zylinderbatterie ist leer
  • Zylinder mit externer Stromversorgung ist nicht mit dem Batteriepack verbunden
  • Programmiergerät ist nicht korrekt mit dem PC verbunden
  • Die Batterie des Programmiergeräts ist leer
  • Die Programmierkarte liegt nicht korrekt auf dem Programmiergerät (BCP-NG)
Nach oben

Wie lange funktionieren die Batterien und wann müssen sie ausgetauscht werden? Welche Ersatzbatteriesets werden für den Austausch der Batterien bei den unterschiedlichen Zylindertypen benötigt?

Je nach Zylindertyp wird eine bestimmte Batterieart eingesetzt. Bei einer Umgebungstemperatur von ca. 20°C gelten für die aktuelle Zylindergeneration folgende Richtwerte:

  • BC 01, BC 02, BC 04MK, BC 05 und BC 85 bis zu 18.000 Schließungen oder 6 Jahre Standby.
    BS 01, BS 02, BS 04MK, BS 05 und BS 85 bis zu 25.000 Schließungen oder 6 Jahre Standby.

Für diese Zylindertypen wird das Ersatzbatterieset BCB12 benötigt (aktuelle Zylinderversionen).

  • BC 11, BC 12U, BC 12H, BC 14MK, BC 15, BS 11, BS 12, BS 14MK, und BS 15 bis zu 500.000 Schließungen oder 7 Jahre Standby. Hierfür wird ein externes Batteriepack BCEB benötigt
  • BC 04, BC 21, BS 04 und BS 21 bis zu 200.000 Schließungen oder 10 Jahre Standby. Hier benötigt man das Ersatzbatterieset BCEBA04 bzw. BCEBA21
  • BC 90 EZK bis zu 40.000 Schließungen oder 4 Jahre Standby. Hier benötigt man das Ersatzbatterieset BCEBA90

Die elektronischen Schließsysteme sind mit einer Frühwarnfunktion für den notwendigen Batterietausch ausgestattet. Sobald die Spannung der verbauten Batterien einen vorgegebenen Schwellenwert unterschreitet, wird der bevorstehende Batterietausch dadurch angezeigt, dass nur noch in etwa jeder zweite Schließversuch erfolgreich ist.

Nach oben

Wie wird ein Batteriepack (BCEB) an einen Zylinder mit externer Stromversorgung angeschlossen?

Die Zylinder können über das optional gelieferte Anschlusskabel BC Z30/500 an ein externes Batteriepack BCEB oder ein externes Netzteil BCENUP angeschlossen werden. Benötigt werden die rote (+) und die schwarze (-) Litze des Anschlusskabels. Die Litzen nicht abisolieren. Die Litzen mit den Adern der jeweils gleichen Farbe der externen Stromversorgung unter Verwendung der mitgelieferten Quetschverbinder zusammenführen (mit einer Zange fest zusammendrücken).

Nach oben

Wie wechsle ich die Batterien beim BC 04 und BS 04?

  • Zunächst ist der Zylinder aus der Tür auszubauen
  • Danach das Winkhaus Logo entfernen (mit dem Messer)
  • Hinter dem Logo befindet sich eine Tork-Schraube (TX 20, Aufsatz erforderlich). Diese bitte lösenund schwarze Abdeckhaube des Knaufes entfernen.
  • Steckkontakt der Batterien lösen
  • Die Batterie befindet sich in einem Gehäuseeinsatz. Dieser Gehäuseeinsatz ist mit einer Tork-Schraube TX 6 fixiert. Die Schraube bitte lösen.
  • Batterien nun tauschen und in umgekehrter Reihenfolge montieren
Nach oben

Was ist wichtig im Umgang mit Lithiumbatterien (Knopfzellen) beim Batterietausch?

  • Lithiumzellen nicht kurzschließen (+/- Pole nicht miteinander verbinden z.B. durch gleichzeitige Berührung beider Pole mit den Fingern)
  • Die Ersatzbatterien polrichtig in das Batteriefach einlegen (siehe Aufdruck +/- auf Batteriekorpus)
  • Vor Einbau des Zylinders unbedingt die Schließfunktion überprüfen
  • Altbatterien sind nach geltenden Vorschriften zu entsorgen
  • Die Pole der Batterien sind gegen Kurzschluss zu schützen (Abkleben mit Isolierband)
Nach oben

Gibt es Montagehilfen für den Batterietausch bei Zylindern der aktuellen Version?

Ja, für die Zylindertypen BC 01, BC 02, BC 05, BC 04, BC 11K, BC 85, BS 01, BS 02, BS 05, BS 04, BS 11K und BS 85 wird von Winkhaus ein Ersatzbatterieset angeboten - Artikelbezeichnung: BCB12 (bei BC/BS 01, 02, 05, 85) BCEBA21 (bei BC/BS 21), BCEBA04 (bei BC/BS 04), BCEBA90 (bei BC/BS 90), BCEB (bei BC/BS 11, 15, 14)

Nach oben

Besteht die Möglichkeit Zylinder über ein externes Netzteil zu betreiben?

Ja, Winkhaus bietet entsprechende Netzteile an. Sollten Sie vorhandene Geräte nutzen wollen, müssen diese Geräte eine Versorgungsspannung von 8 - 16 V DC oder AC sowie über eine Stromaufnahme bei 12 V DC von 80 mA verfügen. Für detaillierte Informationen wenden Sie sich bitte an unser Customer-Care-Center.

Nach oben

Besteht beim elektronischen Schließsystem die Möglichkeit über einen Leser einen elektrischen Türöffner zu betreiben?

Ja, die Möglichkeit besteht selbstverständlich, allerdings darf die Stromaufnahme des betriebenen E-Öffners nicht größer als 1 Ampere sein.

Nach oben

Welche Bedeutung haben die unterschiedlichen Signalzustände die das Programmiergerät (BCP) anhand der LED’s signalisiert?

Während des Programmiervorgangs leuchtet die gelbe LED auf dem Gerät flackernd. Danach werden folgende Zustände über die LED´s angezeigt:

  • Grün leuchtet = der Programmiervorgang wurde erfolgreich abgeschlossen
  • Grün und Rot leuchtet = es wurde ein Zylinder verbunden, für den keine Änderungsdaten vorliegen
  • Rot leuchtet = eine Störung hat die Datenübertragung beeinflusst. Bitte nochmals versuchen bzw. Batterie am Programmiergerät wechseln.
Nach oben

Ab welcher Batteriespannung des Programmiergerätes sollte die Batterie gewechselt werden?

Sofern Sie bei der Abfrage unter "Hilfe"/"Info" einen Wert der Batteriespannung kleiner/gleich 8,5 V angezeigt bekommen, sollte die Batterie gewechselt werden.

Nach oben

Ich habe Fragen zur blueControl. Wer ist hier mein Ansprechpartner?

Hier hilft Ihnen unser Kompetenzzentrum Spaichingen gerne weiter. Sie erreichen das Kompetenzzentrum unter der Rufnummer: 07424/9823190.

Tipp: Regelmäßige Datensicherung auf einem anderen Datenträger durchführen (z.B. CD, Diskette etc.)!

Wenn mit der Verwaltungssoftware nicht gearbeitet wird, jedoch der Rechner in Betrieb ist, sollte das Programmiergerät von der Schnittstelle getrennt werden, da sonst die Batterie des Programmiergerätes schneller entladen werden kann!

Nach oben

Ich benötige einen Winkhaus-Techniker. Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

Als Fachhändler wenden Sie sich bitte an unser Service-Büro in Kriftel unter Rufnummer
06192 407 118.
Nach oben

Meine Frage ist nicht dabei!

Ihr Ansprechpartner ist unser Customer-Care-Center.

Sie erreichen uns telefonisch zu den unten angegebenen Geschäftszeiten:

T. +49 251 4908-110

Mo. -Do. von 08.30 Uhr - 16.30 Uhr
und Fr. von 08.30 Uhr - 13.00 Uhr Nach oben
Ihr Kontakt im Customer Care Center

Customer Care Center

T. +49 251 4908-110

F. +49 251 4908-131

Weitere Informationen

Sie benötigen weitere Informationen zu unseren Produkten? Technische Daten, Produktinformationen, etc. finden Sie im Downloadbereich.

Downloadbereich