Erfolgreicher Beschlag für innen flächenbündige Designfenster

Märkte in Deutschland und Belgien nehmen activPilot Topstar gut an

Fenster ohne sichtbare Beschlagteile liegen im Trend. Wenn sie dazu noch schmale Ansichten bieten und innen flächenbündig schließen, erfüllen sie spielend die hohen ästhetische Anforderungen vieler Bauherren und Architekten. Für solche Designfenster bietet Winkhaus das Beschlagsystem activPilot Topstar.

Vor rund einem Jahr stellte Winkhaus auf der Fachmesse fensterbau/frontale sein neues Beschlagsystem für innen flächenbündige Fenster vor. Seit August wird activPilot Topstar von Fensterbauern in Deutschland und Belgien verarbeitet – mit großem Erfolg.

Winkhaus Kunden aus beiden Ländern hatten schon in der frühen Entwicklungsphase des Beschlagsystems großes Interesse angemeldet und ihre Wünsche formuliert: Der neue Beschlag soll in einen kleinen Bauraum passen, eine spezielle Drehgeometrie für flächenbündige Fenster haben und höchst belastbar sein.

Belastbare und raffinierte Technik

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der vollverdecktliegende Drehkipp-Beschlag trägt sogar große und schwere Flügel bis 130 kg Gewicht. Dank der stabilen Beschlagskomponenten aus Stahl mit hoher Festigkeit gelingt dies ohne Zusatzbauteile. Hochfeste Stahlbleche an sensiblen Reibflächen vermindern zudem den Verschleiß und verbessern damit die Lebensdauer der Lagerteile.

Entsprechend dem Winkhaus Baukastenprinzip fügt sich der Beschlag in das Modulsystem des Herstellers ein. Ecklager, Schere und Flügellager von avtivPilot Topstar werden kurzerhand zusammen mit den Oberschienen von activPilot Select montiert. Das vereinfacht die Lagerhaltung.

Mit seiner raffinierten Technik ist Topstar für Designfenster aus Holz mit einer Eurofalz ab 24mm und einer Nutmittenlage von 13mm geeignet. Durch die nach innen laufende Bewegungskinematik des vollverdecktliegenden Drehkipp-Beschlags ist es möglich, innen flächenbündige Fenster mit schmalen Schattenfugen ab 4mm herzustellen. Abhängig vom Überschlag des Flügelprofiles kann beim Einsatz in flächenversetzten Profilen ein Blendrahmenfreimaß ab 4 mm zur Mauerlaibung realisiert werden.

Bei der Entwicklung von activPilot Topstar legte Winkhaus auch viel Wert auf Montagefreundlichkeit und die einfache Erreichbarkeit der Justierschrauben. Durch das Herablassen des Flügels in einer der Kippstellung ähnlichen Position auf das Ecklager, finden sich die Lagerstellen fast wie von selbst. Das verhindert von vorneherein, dass die Lagerstellen ungünstigen Belastungen ausgesetzt sind.



Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich Presse

Irena Byrdy-Furmanczyk

Pressesprecherin Fachpresse

T. +49 2504 921-657

F. +49 2504 921-429