Winkhaus begrüßt Auszubildende

02.08.2016 - Viele Einblicke schon am ersten Arbeitstag

Gespannt auf das, was sie in ihrem neuen Lebensabschnitt erwartet, starteten 13 junge Leute am 1. August ins Berufsleben bei Winkhaus. Für drei von ihnen begann der Tag besonders früh, denn sie reisten am Morgen vom Standort Meiningen (Thüringen) ins Münsterland an. Die Geschäftsführende Gesellschafterin Sofie Winkhaus und Personalleiter Gunnar Thiel begrüßten die Neuzugänge am Hauptsitz in Telgte.

Eine Führung durchs Fenstertechnik-Werk vermittelte erste Eindrücke, die beim anschließenden Mittagessen in der Kantine rege ausgetauscht wurden. Gut gesättigt fuhren sie nach Münster, um dort das Werk für Zutrittsorganisation kennenzulernen. Den ereignisreichen ersten Arbeitstag ließen die neuen gemeinsam mit den älteren Azubis in der Telgter Altstadt bei einem Eis ausklingen.

Am 2. August konnte der Winkhaus Nachwuchs dann schon in den neuen beruflichen Alltag einsteigen. Nach einer Sicherheitsunterweisung suchten sie die Abteilungen auf, in denen sie für die nächsten drei Monate tätig sein werden. Die fünf kaufmännischen Azubis (Industriekaumann/frau) lernen dabei verschiedene Bereiche wie beispielsweise Finanzen, Marketing, Produktmanagement und Vertrieb kennen. Die technischen Auszubildenden – 2 Maschinen- und Anlagenführer, 2 Werkzeugmechaniker und 4 Industriemechaniker – absolvieren zunächst einen gemeinsamen Grundlehrgang in der Ausbildungswerkstatt.

Ab sofort nimmt Winkhaus Bewerbungen auch schon für das kommende Ausbildungsjahr entgegen. Interessierte finden Informationen im Winkhaus Blog und hier auf der Winkhaus Website.

Auf dem Bild: Der Ausbildungsjahrgang 2016 von Winkhaus blickt optimistisch in die Zukunft (von links): Christine Hengemann, Eva Büschelberger, Moritz de Boer, Luca Mentzen, Jannis Dellit, Kevin Alexander Ludwig, Jonathan Spörl, Joschua Döpp, Lara Hemann, Gino Neufend, Theresa Richter, Jan Bartelt und André Zimmermann.

Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich Presse

Irena Byrdy-Furmanczyk

Pressesprecherin Fachpresse

T. +49 2504 921-657

F. +49 2504 921-429