Großes Interesse am Winkhaus Stand

07.04.2016 - Innovationen für Fenster und Türen begeistern auf der FENSTERBAU FRONTALE 2016

Wie in den Vorjahren kann sich Winkhaus über ein zunehmendes Interesse an seinen zeitgemäßen Lösungen für Fenster und Türen freuen. „Wieder haben wir die Zahl der Gespräche am Messestand im Vergleich zur letzten Fensterbau klar gesteigert. Besonders freut uns die hohe Qualität der Kontakte und der Zuwachs internationaler Besucher, die nach unseren Produkten fragen“, stellt der geschäftsführende Gesellschafter Tilmann Winkhaus fest.

Die meiste Aufmerksamkeit ernteten die Exponate mit dem neuen Beschlagsystem aluPilot, Fenster zum Schlöffnen, die AV3 Sicherheits-Tür-Verriegelungen und Smart-Home-Lösungen. „Deutlich mehr Besucher als erwartet haben sich auch für blueCompact - das neue Schließsystem mit der App - interessiert. Dabei gehört elektronische Zutrittsorganisation nicht gerade zu den Kernthemen der Messe“, sagt Winkhaus.

Den zahlreichen Besuchern auf dem Stand gesellten sich zu jeder vollen Stunde in den Gängen weitere hinzu, die die Live-Demos am Anschlagtisch nicht verpassen wollten. Winkhaus TV streamte die moderierten Vorführungen zeitgleich ins Internet.  

Innovative Fenstertechnik
Wie erwartet begeisterte das neue Beschlagsystem Winkhaus aluPilot - vor allem auch, weil es die Anschlagzeit von Alufenstern um bis zu 10 Minuten verkürzt. Zu beziehen ist es ausschließlich über Systemhäuser. Zudem kamen viele Besucher gezielt, um das Lüftungsprinzip „Schlöffnen“ kennenzulernen. Winkhaus Kunden können jetzt neben Holz- und Kunststofffenstern auch Fenster aus Aluminium damit ausstatten.

Darüber hinaus erweiterte Winkhaus das Angebot für barrierefreie Bauelemente: Mit dem Beschlagsystem activPilot lassen sich nun auch behindertengerechte Fenstertüren für Balkone und Terrassen einbruchhemmend bis RC2 fertigen.

Module für Smart-Home-Systeme
Unter den Lösungen für die elektronische Fensterüberwachung zogen insbesondere die Winkhaus Fensterkontakte auf Funkbasis, die in Smart-Home-Systeme von Wibutler und Tahoma integrierbar sind, das Interesse auf sich. Am Beispiel eines Fensters mit activPilot Comfort PADM erfuhren die Standbesucher, wie man per App ein Fenster in eine geschlöffnete Lüftungsstellung bringen und wieder schließen kann. Daneben präsentierte Winkhaus die markterprobten, kabelgebundenen RFID- und Magnetkontakte.

Viel beachtete Türtechnik für nationale und internationale Märkte
Der neue Stößel-Kontakt für die beliebte motorische Sicherheits-Tür-Verriegelung blueMatic EAV3 war das vielleicht am häufigsten berührte Bauteil am Messestand. Er arbeitet anstelle der bekannten Kabelübergänge und dient zusammen mit einem Rahmennetzteil der Stromversorgung. Damit vereinfacht er die Montage der Tür erheblich.

Auch der wachsenden Nachfrage nach sicheren Anti-Panik-Verriegelungen trug der Winkhaus Stand Rechnung. Am Beispiel einer zweiflügligen Tür aus Aluminium erlebten viele Fachbesucher, wie einfach mit panicLock AP3 eine Vollpanik-Entriegelung beider Flügel funktioniert.

Ebenfalls für zweiflüglige Haustüren entwickelte Winkhaus eine neue Kantriegelschließleiste mit komfortabler Einhandbedienung und vielen verarbeiterfreundlichen Vorteilen. Um das handliche Bedienelement einzusetzen, ist nur ein geringer zusätzlicher Fräsaufwand nötig. Intuitiv einfach lässt sich das Bauteil bedienen, wovon sich die Besucher vor Ort überzeugten.

Smarte Zutrittstechnologie für Haus- und Wohnungstüren
Premiere feierte in Nürnberg auch das neue mechanische Wendeschlüsselsystem Winkhaus keyTec N-tra. Es erfüllt speziell die Anforderungen an Schließsysteme im privaten und kleingewerblichen Bereich. Viel beachtet wurde das elektronische Schließsystem Winkhaus blueCompact. Denn es bietet intelligente Zutrittsorganisation auch für Privathaushalte, kleinere Unternehmen oder Vereine. Über eine App kann der Kunde eine Schließanlage mit bis zu 25 Schließzylindern und bis zu 99 Schlüsseln selbst verwalten. Schlüsselverluste sind so kein Problem mehr.

Live-TV am Stand
Wie in den Vorjahren sendete das Winkhaus TV live vom Stand. Vielfältige Themen aus unterschiedlichen Fachwelten kamen hierbei zur Sprache. Ein wahrer Publikumsmagnet vor Ort waren die Live-Demos am Anschlagtisch, die auch direkt ins Internet übertragen wurden. Sie zeigten beispielsweise Fensteranschläge mit aluPilot und activPilot Sprint, die Aufrüstung eines Fensters auf RC2 oder die Nachrüstung mit einem Beschlag zum Schlöffnen.

Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich Presse

Irena Byrdy-Furmanczyk

Pressesprecherin Fachpresse

T. +49 2504 921-657

F. +49 2504 921-429

Schlöffnen
FT_activPilot_Comfort_Schloeffnen_Teaser_194x154

Fenster kann man schließen und öffnen.

Jetzt kann man sie auch „schlöffnen“.

Mehr erfahren