Neues Seminar: Einbruchschutz nachrüsten

15.02.2016 - Winkhaus Academy startet Schulungsreihe

Mechanische Sicherungstechnik an Fenstern und Türen steht im Mittelpunkt einer neuen Seminarreihe der Winkhaus Academy. In Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Münster bietet Winkhaus die jeweils dreitägigen Schulungen an. Neben Fachleuten aus unterschiedlichen Branchen gehören auch Polizeibeamte zu den qualifizierten Referenten.
Das steigende Sicherheitsbedürfnis von Bauherren erfordert immer mehr Antworten von Fenster- und Türherstellern. Wer in Sicherheitsfragen fit ist, kann sich im hart umkämpften Markt Wettbewerbsvorteile sichern. Daher entwickelte Winkhaus für seine Partner eine neue Seminarreihe zu diesem Thema. Den Auftakt bildete im Januar ein Pilotseminar in den Schulungsräumen und dem Technologiecenter am Stammsitz in Telgte. Die teilnehmenden Fensterprofis nutzten die Chance und lernten alles Wissenswerte über „Nachrüsten mechanischer Sicherungstechnik an Fenstern und Türen nach DIN 18104 Teil 1 und 2 nach dem Anforderungsprofil des Bayrischen Landeskriminalamtes“. Teilnehmer, die nach dem erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs alle Kriterien des Landeskriminalamts (LKA) erfüllen, haben die Möglichkeit sich in die beim LKA geführte Errichterliste für mechanische Sicherungstechnik aufnehmen zu lassen.

Umfangreiche Lehrinhalte
Winkhaus bietet zahlreiche Möglichkeiten, Fenster und Türen auch nachträglich gestiegenen Sicherheitsbedürfnissen anzupassen. Das praxisnahe Seminar informiert daher über die Grundlagen von Winkhaus Fenster- und Türtechnik, Normen und Prüfanforderungen, Einbaurichtlinien und die Wege, wie sinnvoll aufgerüstet werden kann.

So berichteten Experten von Winkhaus und dem Bildungszentrum der Handwerkskammer Münster unter anderem über bekannte Schwachstellen an Fenstern und Türen und wie diese behoben werden. Zudem erläuterten sie alle relevanten Normen und Richtlinien.

Auch Referenten aus der Industrie kamen zu Wort und berichteten über Möglichkeiten, wie Verglasungen vor Einbruch, Brand und Vandalismus schützen können und über Befestigungstechniken im Mauerwerk.
Die aktuelle Kriminalstatistik war Thema des Beitrags der Polizei, die dabei auch ausführte, welche Voraussetzungen ein Handwerker erfüllen muss, um in die Errichterlisten des LKA und des Netzwerks „Zuhause sicher“ aufgenommen zu werden.

Praxisorientierte Schulung auch vor Ort
Auch praktische Übungen gehörten zum Programm. Die Teilnehmer konnten sich selbst am Winkhaus Prüfstand als Einbrecher versuchen und übten, wie Fensterbeschläge angebracht und sicherheitstechnisch nachgerüstet werden.

Die gute Resonanz der Teilnehmer des Pilotseminars in Telgte veranlasste Winkhaus dazu, aus diesem Konzept eine Seminarreihe zu entwickeln.
Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich Presse

Irena Byrdy-Furmanczyk

Pressesprecherin Fachpresse

T. +49 2504 921-657

F. +49 2504 921-429