Ein Schloss für alle Fälle

03.02.2016 - Erweitertes Anwendungsspektrum für blueSmart

Zu den komfortablen Vorteilen der elektronischen Zutrittsorganisation Winkhaus blueSmart gehört, dass man nur einen Schlüssel braucht, um alle Türen zu öffnen. Das trifft jetzt auch für Schrank- und Spindtüren zu.

Beispielsweise Unternehmen, Vereine, Schulen, Universitäten, Sporthallen, Bibliotheken, Krankenhäuser und andere Einrichtungen, in denen abschließbare Schränke, Spinde und Rollcontainer zur Verfügung stehen, können von den Neuentwicklungen profitieren. Die neuen Schlösser werden - wie die anderen blueSmart Komponenten auch - mit der Winkhaus Verwaltungssoftware blueControl Professional am zentralen PC administriert. Der Nutzer erhält einen blueSmart Schlüssel, der ihn zum Bedienen der Schlösser berechtigt.

Freie Schrankwahl: Touch Terminal zeigt Schrankkennung an

Zusätzlich zu den Schlössern kann das neue blueSmart Touch Terminal in Kombination mit einem Aufbuchleser von Winkhaus im Raum installiert werden. Es unterstützt die freie Schrankwahl – zum Beispiel in einer Umkleidekabine: Der Besucher wählt beliebig einen freien Schrank aus und verschließt ihn, indem er den blueSmart Schlüssel davor hält. Anschließend verlässt er die Umkleide.

Wenn der Gast wieder zurückkehrt und ihm die Nummer seines Spinds entfallen sein sollte, steckt er einfach den Schlüssel in den Aufbuchleser. Dieser erkennt das Identmedium und zeigt am Winkhaus Touch Terminal den passenden Schranknamen an. Nachdem der Besucher den von ihm belegten Schrank mittels blueSmart Schlüssel wieder geöffnet und seine persönlichen Dinge entnommen hat, steht dieser erneut für die freie Schrankwahl zur Verfügung – noch bevor der benutzte blueSmart Schlüssel zurückgegeben wurde.

Schneller und flexibler kann man Umkleiden, Personalräume oder Schließfachanlagen kaum organisieren. Sowohl die neuen Schlösser als auch das Touch Terminal von Winkhaus sind ab sofort lieferbar.

(siehe auch Presseinfo „Doppelt gesichert“ zum Touch Terminal)
 

Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich Presse

Irena Byrdy-Furmanczyk

Pressesprecherin Fachpresse

T. +49 2504 921-657

F. +49 2504 921-429