Sofort fest verschlossen

05.01.2017 - Weltpremiere in Paris für Winkhaus autoLock AVP

Schnell und kraftvoll verriegelt autoLock AVP Haustüren aus Kunststoff sowie Holz und Aluminium mit 16mm Euronut. Die brandneue drückerbetätigte Automatik-Verriegelung verschließt sofort mechanisch schon beim Zuziehen des Türflügels und lässt sich wie gewohnt mittels Griff entriegeln. Ihre weltweit einmalige Winkhaus Fehlschaltsperre sorgt dafür, dass die Tür lange ihre Attraktivität behält. Erstmals stellte Winkhaus das System, das auch international seinen Markt finden wird, im November auf der Fachmesse Equipbaie 2016 in Paris vor.

Beim Verschließen hinterkrallen die zwei massiven Schwenkriegel von autoLock AVP wirkungsvoll und dynamisch die Schließbleche. Zusätzlich  sorgen zwei activPilot Schließbolzen für Dichtigkeit in der Tür. Alternativ bietet Winkhaus diese Technik auch mit vier activPilot Schließbolzen ohne Schwenkriegel an. 

Eine innovative Fehlschaltsperre vermeidet, dass durch die Verriegelungselemente unschöne Kratzer und Macken am Türrahmen entstehen. Denn sie verhindert ein unbeabsichtigtes Ausriegeln der Schwenkriegel oder Schließbolzen. So zerkratzt weder der Türrahmen,  noch werden die Verriegelungselemente beschädigt. Diese besonders bedienerfreundliche Technik ist im Markt einmalig und löst ein weit verbreitetes Problem: Selbst wenn die Verriegelung beim Öffnen der Tür nur teilweise entriegelt ist, verharren die Riegel von autoLock AVP in zurückgezogener Position, statt herauszufallen. Daher steht nichts so weit vor, was beim etwaigen Zufallen der Tür Schaden nehmen oder andere Teile beschädigen könnte.

Langlebig und dicht
Für die Schwenkriegel von autoLock AVP verarbeitet Winkhaus ausschließlich hochwertigen Qualitäts-Stahl. Mit einer Ausriegelweite von 25 mm dringen die Riegel tief in die Schließbleche ein. Außerdem sind sie beidseitig abgeschrägt und daher links wie rechts verwendbar. Dank der Schräge ziehen sie beim Verschließen die Tür dicht an den Rahmen. Zugluft und Feuchtigkeit bleiben draußen. Wegen der präzisen Verarbeitung ist autoLock AVP sehr langlebig. Daher erfüllt sie schon jetzt die  Anforderungen der kommenden europäischen Produktnorm EN 15685. So erzielte beispielsweise der Auslöser der Verrieglung in umfangreichen Tests mindestens bis zu 100.000 Zyklen. Bei zehn Betätigungen am Tag entspricht dies einem Funktionszeitraum von rund 27 Jahren. 

Insbesondere die Variante mit Schließbolzen ist auch zum Nachrüsten von Türen geeignet. Viele Winkhaus Verriegelungen lassen sich upgraden, ohne dass ein neues Schließblech benötigt wird. Dass autoLock AVP mit den Winkhaus STV-Standardschließblechen kompatibel ist, hat noch einen weiteren Nutzen: Um Toleranzen bei der Montage auszugleichen, bietet autoLock AVP auf der Rahmenseite einen einstellbaren, gefederten Auslöser, der in das Standard-Falle-/Riegel-Schließblech passt. Außerdem lässt sich diese Verriegelung modular an verschiedene Türhöhen anpassen, beispielsweise durch Standardbauteile aus dem Winkhaus Dreh-Kipp-Programm.
Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich Presse

Irena Byrdy-Furmanczyk

Pressesprecherin Fachpresse

T. +49 2504 921-657

F. +49 2504 921-429