Schluss mit den Stolperfallen

04.06.2018 - Barrierefreie Bodenschwellen für moderne Architektur

Einen offenen Blick ins Freie wünschen sich viele Bauherren. Großzügige Balkon- und Terrassentüren erweitern Wohnräume nach draußen und werden daher immer beliebter. Das gilt besonders für Fenstertüren mit barrierefreier Schwelle. Deswegen bietet Winkhaus ein breites Sortiment komfortabler Bodenschwellenlösungen, die sogar Einbruchschutz bis RC2 bieten können. Neu im Programm sind die trendigen Beschlagteile für bodengleiche Schwellen.
Beinahe null Millimeter beträgt die Höhe von Bodenschwellen, für die Winkhaus ein neues Klappenverschlusssystem entwickelte. Es ist geeignet für Dreh-Kipp-Fenstertüren, die auch als Stulpelemente ausgeführt sein können. Der leichtgängige Schwenkklappenverschluss in der Mitte des Rahmenteils sorgt für einen besonders hohen Dichtschluss. Auch der Standflügel ist dank der bedienungsfreundlichen Stulpflügelbeschlagstechnik von Winkhaus mit wenigen Handgriffen komfortabel geöffnet und wieder verriegelt. 

In der Fertigung spart das durchdachte System Zeit: So sind beispielsweise keine Fräsungen am Flügelprofil erforderlich, was den Anschlag rationalisiert. Auch die Bevorratung der Bauteile ist mit wenig Aufwand verbunden, weil sie mit den Übrigen aus dem Standardbeschlag activPilot kombiniert werden. 

Neuer Bodenschwellenauflauf: So schweben große und schwere Balkontüren komfortabel ein
Parallel zur neuen Null-Millimeter-Lösung hat Winkhaus sein vielfach bewährtes Beschlagprogramm für barrierefreie Bodenschwellen mit zwanzig Millimeter Höhe erweitert. Ein neuer Bodenschwellenauflauf, der passgenau in die Bodenschwelle eingebaut wird, erlaubt jetzt den Einsatz des beliebten Winkhaus Flügelhebers FH, der sich das Funktionsprinzip einer Wippe zunutze macht. Mit ihm schweben selbst große und schwere Flügel federleicht ein. Sie müssen nicht mehr manuell angehoben werden und setzen beim Schließen genau zum passenden Zeitpunkt auf. Die Bedienung unterscheidet sich damit überhaupt nicht mehr von der eines Fensters, das mit dem Beschlagsystem activPilot Concept ausgestattet ist.

Das Bauteilprogramm activPilot Concept basiert im Wesentlichen auf dem modularen Standardartikelprogramm und spart so Produktions- und Logistikkapazität. Anschlagfreundliche Elemente erleichtern die Montage. Die Bodenschwellen müssen dafür nicht extra bearbeitet werden, weil die Schließbleche bereits den Profilen angepasst sind. Alle Rahmenteile sind für die gängigen Bodenschwellenausführungen verfügbar.

Barrierefreiheit und Einbruchschutz für elegante Fenster ohne sichtbare Beschlagteile

Diese praxisorientierte Fenstertürlösung kann für das VEKA System auch mit der verdeckt liegenden Bandseite aus dem Beschlagprogramm Winkhaus activPilot Select eingesetzt werden. Das von außen unsichtbare Ecklager passt sich dank spezieller Profiladaptierungen sauber an die barrierefreie Bodenschwelle an. Auf Wunsch ist damit auch eine einbruchhemmende Ausrüstung der Fenstertür bis RC2 möglich. Höhenverstellbare Schließbolzen für die Bodenschwellen gleichen etwaige Falzlufttoleranzen spielend leicht aus. 

Raffinierte Komplettlösung für einbruchhemmende Stulpfensterelemente
Als cleveres Zusatzbauteil für mehrflügelige Fenster und Fenstertüren hat sich die Stulpeckumlenkung bewährt, um Einbrecher auszutricksen. Sie verhindert, dass der Standflügelbeschlag von außen manipuliert werden kann, und sorgt damit für mehr Komfort und Sicherheit der Nutzer. Die Eckumlenkung wird im Standflügel des Elementes verbaut und ist auch für barrierefreie Lösungen geeignet. Sollte im Fall eines Einbruchversuchs die Mittelpartie des Fensterelementes freigelegt werden, blockiert die Eckumlenkung den Bedienungshebel des Stulpflügelbeschlages, so dass dieser sich nicht einfach umklappen lässt. Die Montage der Eckumlenkung erfordert keinen Mehraufwand in der Fensterproduktion. Sie ist auf das Baukastensystem von activPilot abgestimmt und kann daher anstelle einer Standardeckumlenkung eingesetzt werden.

Ihre Ansprechpartnerin

Irena Byrdy-Furmanczyk

Pressesprecherin Fachpresse

T. +49 2504 921-657

F. +49 2504 921-429