Mit Winkhaus Software Haustüren jetzt auch online konfigurieren

AV-WIN unterstützt Schnittstellen von Rodenberg und Obuk

Neben hochwertigen Beschlagsystemen bietet Winkhaus  Fensterbauern ein breites Spektrum wertvoller Dienstleistungen. Hierzu zählt die Fensterbausoftware Winkhaus AV-WIN. Sie hilft, die Effizienz und Wirtschaftlichkeit eines Betriebs zu erhöhen.
Regelmäßig wird die Software weiterentwickelt. Neu hinzugekommen ist ein Schnittstellen-Modul zum Haustürfüllungs-Konfigurator von Obuk. Schon seit dem Frühjahr 2014 besteht eine Anbindung an Rodenberg.



Mit AV-WIN können Kunststofffenster und Haustüren schnell und in allen Details präzise konstruiert und die komplette Produktion der Elemente effizient gesteuert und verwaltet werden – von der Preiskalkulation über den Materialbedarf bis zur Rechnungsstellung.

Das neue Modul ermöglicht nun auch die Online-Konfiguration von Haustüren. Es bietet eine direkte Anbindung an die Konfiguratoren der Türfüllungshersteller und erspart so die mühsame und zeitaufwändige Suche in Katalogen oder Excel-Listen. Mit wenigen Mausklicks kann der Anwender direkt in die Welt der Hersteller eintauchen und die passende Kombination zusammenstellen. AV-WIN übergibt dazu die benötigten Informationen wie Material, DIN-Richtung und Maße über das Internet an die Füllungs-Konfiguratoren von Rodenberg oder Obuk. Nicht kombinierbare Füllungen werden dabei automatisch herausgefiltert, um die Auswahl zu vereinfachen.

Neue Qualität für Angebote

Nachdem Design, Oberfläche, Gläser und Zubehör ausgewählt sind, werden alle wichtigen Informationen der Füllung an AV-WIN übertragen und gespeichert. Dazu gehören neben technischen Werten wie Materialstärke, U-Werte und Produktbeschreibung natürlich auch die bildliche Darstellung und der entsprechende Preis. Mit diesen Daten erstellt AV-WIN die Tür-Grafik und berechnet alle relevanten Details bis zum Verkaufspreis.

Ein Video auf der Winkhaus Website zeigt exemplarisch die Anwendung des neuen Moduls. Die Anbindung an weitere Füllungs-Konfiguratoren ist in Vorbereitung.

Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich Presse

Irena Byrdy-Furmanczyk

Pressesprecherin Fachpresse

T. +49 2504 921-657

F. +49 2504 921-429