Social Media im B2B - Wir sind neuer Marketing-Preisträger

Wow! Wir sind überwältigt.

Für unsere erfolgreichen Social Media Aktivitäten erhielten wir am gestrigen Abend den Marketingpreis 2013 des Marketing-Clubs Münster/Osnabrück e.V. Der Neujahrsempfang im GOP Theater in Münster bildete den feierlichen Rahmen für die Preisverleihung. Bereits zum vierten Mal lobt der Club den Marketing-Preis aus, der herausragende Marketing-Leistungen von Unternehmen in der Region prämiert. Diesmal haben wir es geschafft. Ein bunter Abend mit vielen Showacts, hervorragendem Essen und gut gelaunten Moderatoren begeisterte nicht nur uns, sondern auch die knapp 300 Gäste.

In einer knapp 20-minütigen Rede erläuterten Tilmann Winkhaus und Tobias Bartels die Bedeutung des Social Media Marketing im B2B. Die Zuschauer waren nicht nur fasziniert, sondern sagten auch im Anschluss an die Verleihung, warum auch für Sie der Preis in diesem Jahr absolut verdient nach Telgte geht:

„Absolut schlüssiges Konzept, endlich auch mal für das B2B greifbar!“

„Auszubildende und Mitarbeiter so in das Online-Marketing mit einzubinden ist nicht nur authentisch, sondern zeigt auch eine überdurchschnittliche Wertschätzung der Mitarbeiter und ihrer Leistung.“

„Spannend wie Winkhaus diese neue Kommunikationsform für sich entdeckt und strategisch ausgearbeitet hat.“

Mit dem Marketing-Preis können sowohl das gesamte Unternehmen ausgezeichnet werden als auch eine spezielle Einzel-Aktivität – wie beispielsweise die erfolgreiche Einführung einer Produktinnovation, ein außergewöhnlicher Service oder eine besonders wirksame Kundenbindungsmaßnahme. Rund dreißig Unternehmen hatten sich vor mehreren Monaten für den diesjährigen Marketingpreis beworben. Dass wir ihn letztendlich entgegennehmen konnten lag an der Gesamtstrategie unseres Social Media Marketing. „Wenn Unternehmen eine mehr als 150-jährige Geschichte zu erzählen haben, dann muss es in dieser Zeit immer wieder Veränderungen gegeben haben, um sich im Markt zu etablieren. Innovationen bei Produkten sind dabei genauso entscheidend wie in der Kommunikation,“ sagte die Jury während der Laudatio.

„Da strahlt sogar der Wachtmeister“ war in den 60er Jahren ein Slogan für die Vermarktung von Fahrradglocken unseres Unternehmens. Heute würde man solche Botschaften wohl eher belächeln, denn insbesondere Tonalität und Konsumverhalten haben sich allein innerhalb der letzten 10-20 Jahre enorm verändert. In einer Zeit, in der die „Digital Natives“ immer mehr an Einfluss gewinnen, ist es daher unerlässlich neue Wege in der Kommunikation zu gehen.

Social Media Marketing mag in unserer Branche bislang nicht zum Marketing-Mix gehört haben, doch zahlreiche Gründe dafür konnten wir trotzdem finden:

1. Transparenz und Glaubwürdigkeit:

Wir zeigen Ihnen, wer die Gesichter hinter der Marke Winkhaus sind, vom Praktikanten bis zum Geschäftsführer.

2. Kundennähe

Das können wir nicht nur im Außendienst, sondern auch über die neuen Medien demonstrieren. Mit uns in Kontakt zu treten ist noch einfacher, als es ohnehin schon war.

3. Aktualität

Tilmann Winkhaus und Tobias Bartels hatten ihre Rede gestern noch nicht beendet, da hatte die 5 Minuten zuvor gepostete Meldung über den Preisgewinn bereits 35 Likes auf facebook. Aber auch unsere Tagesberichte der zahlreichen Messen sind ein Beweis dafür, dass Aktualität in den sozialen Medien für uns oberste Priorität besitzt. Schneller kann man wohl kaum kommunizieren.

4. Bewegte Bilder

Bilder sagen mehr als tausend Worte und transportieren Botschaften eindeutig emotionaler als Texte. Das haben wir auch gestern wieder gemerkt

Doch wie funktioniert eigentlich Social Media Marketing im B2B und wie sieht die Strategie dahinter aus?

Anfang 2012 gestartet

Vor gut einem Jahr war unser Engagement im Bereich Social Media angesichts des rasanten Wachstums sozialer Netzwerke nicht mehr eine Frage des „ob“ sondern des „wie“. Deshalb gründeten wir Anfang des Jahres 2012 eine Arbeitsgruppe aus Mitarbeitern, die zu relevanten Themen viel zu sagen haben. Namentlich sind das Ursula Hagelstange aus der Personalabteilung, Alexander Wieczorek aus dem Produkmanagement sowie Tobias Bartels und ich aus dem Marketing.

Basis der Social Media Kommunikation ist unser Winkhaus Blog. Es greift unter anderem vielfältige Themen aus dem Berufsleben auf und informiert über Produkte, Trends und Entwicklungen. So lässt sich hier beispielsweise auch ein Artikel sowie ein Video über gesunde Raumlüftung mit dem Beschlag activPilot Comfort PADK zur Vermeidung von Schimmelbildung ansehen. Besonders viele Zugriffe hat übrigens das Azubi-Tagebuch im Blog. Hier tauschen junge Leute ihre Erlebnisse und Erfahrungen aus. Ihre Videos sind gern gesehene „Botschafter“.

Vernetzte Medien

Darüber hinaus sind wir bei Twitter, Facebook, Xing, Youtube und Google+ unterwegs. Ins Gesamtkonzept reiht sich auch eine iPad App, die über den Apple App Store der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Alle Veröffentlichungen auf den verschiedenen Plattformen sind vernetzt. Dasselbe gilt auch für die klassische Unternehmenskommunikation. Denn Social Media ersetzt nicht, sondern ergänzt die bisherigen Instrumente wie beispielsweise Mitarbeiterzeitung und Newsletter. Unterm Strich profitieren die Online-Medien von kürzeren Produktionszeiten und können daher auch kurzlebigere Themen aufgreifen.

Mit unserem Blog und den anderen Online-Kommunikationskanälen erreichen wir unsere Zielgruppen zum einen schneller, zum anderen erweitern wir damit auch den Kreis der Adressaten. Denn das Internet zieht neue Interessenten an. So können sich beispielsweise Jobsuchende im Blog am privaten Rechner über den Arbeitsalltag bei Winkhaus informieren. Für Kunden halten wir hier – auch in Bild und Ton – jede Menge Produktinformationen, Objektberichte und aktuelle Nachrichten bereit.

Auch für die interne Kommunikation ist der Einsatz von Social Media wichtig. Es unterstützt das allgemeine „Wir“-Gefühl. So haben wir zum Beispiel im Rahmen der Aktivitäten zur Fachmesse fensterbau/frontale 2012 festgestellt, wie stark das Interesse an Informationen seitens der eigenen Mitarbeiter ist. Jeden Tag haben wir ein Video vom Messegeschehen veröffentlicht. Adressaten waren primär unsere Kunden, das Fachpublikum und die Fachpresse. Eine unerwartet starke positive Resonanz haben wir zusätzlich aus den eigenen Reihen erhalten. Viele Kollegen, die selbst nicht auf der Messe waren, verfolgten begeistert täglich über Youtube mit, was auf der Messe passiert, was die Kunden sagen, wie die Produkte dargestellt sind, oder wie der neue Messestand aussieht.

Der Einsatz von Social Media gibt dem Mitarbeiter ein gutes Gefühl bei „seiner“ Firma zu arbeiten. Es macht ihn stolz zu sehen, wie sich seine Arbeit in das große Ganze einreiht und wo sein Betrag zum Gesamterfolg liegt. Nicht zu vergessen, der virale Marketing-Effekt: Mitarbeiter werden zu Markenbotschaftern des eigenen Unternehmens, freiwillig und authentisch – das ist das „Wir“-Gefühl, was durch Social Media entstehen kann.

Chancen überwiegen

Natürlich birgt Social Media Kommunikation auch Risiken. Ein Risiko beispielsweise ist, dass die Themen ausgehen. Einem Unternehmen wie unserem, das am Markt aktiv ist und über eine hohe Innovationskraft verfügt, wird das voraussichtlich aber nicht passieren.

Wir erhalten vor allem aber auch eine überaus positive Resonanz auf unsere Social Media Aktivitäten, die uns darin täglich bestärkt, hiermit fortzufahren.

 

Liebe Blog-Besucher, Kunden, Partner, Kolleginnen und Kollegen!

DANKE für die tolle Unterstützung im letzten Jahr, die zahlreichen Kommentare auf den verschiedenen Kanälen, das Lob und die Kritik. Die sozialen Medien leben von der Interaktivität und wir sind froh diesen Erfolg gemeinsam mit und dank Ihrer Hilfe erreicht zu haben. Für uns ist dieser Preis Ansporn genug, um Sie auch weiterhin mit spannenden und hilfreichen Inhalten über das Unternehmen, die Menschen und die Produkte zu informieren.

Wir freuen uns auf weiteres, spannendes Netzwerken.


Weitere interessante Artikel:

WH_Webinare_340x180

Webinare auch für den russischen Markt

Auch in Russland treffen wir mit unseren „Webinaren“ den Zahn der Zeit. Die Repräsentanz in Moskau bietet die Schulungen per Internet neuerdings ebenfalls an. Über unsere ersten...
WH_Polska_Facebook_340x180

Social Media - auch international ein Muss

Mehr als 32.000 Aufrufe unseres YouTube-Kanals haben es erneut unterstrichen: YouTube ist nicht nur Medium Nummer eins wenn es um audiovisuelle Informationsbeschaffung geht, sondern unterstreicht auch...

Jetzt mitreden:



Datenschutz: Ich habe die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen gelesen und bin damit einverstanden.
Abschicken