Gelungene Premiere beim Radrennen

Mit einem hervorragenden 3. Platz schnitt das schnellste Winkhaus Team beim 14. Münsterland Giro in der Firmenwertung ab. Die fünf Radrennsportler schienen bei der Zieleinfahrt sogar noch Reserven zu haben. Team 2 landete auf dem 9. Platz.

Hendrik Bastiaan, Dr. Dirk Glöwing, Matthias Becker und Thomas Wendker schafften die 100 Kilometer lange Strecke unter drei Stunden, was eine Durchschnittsgeschwindigkeit von min. 35 km/h bedeutet. Oliver Wichert, Mathias Steen, Holger Siepmann und Patrick Boersma  (von Team 2) erreichten kurze Zeit später den Schlossplatz in Münster. Am dort aufgebauten Winkhaus Stand erwarteten schon zahlreiche Kolleginnen und Kollegen die erfolgreichen Radler. Glücklich und keineswegs erschöpft wirkend nahmen diese die Gratulationen entgegen. 

Für großen Zulauf sorgte auch die begleitende Ausstellung historischer Rennräder. Sie gehören zur Sammlung von Winkhaus Mitarbeiter Andreas Perk (Facharbeiter Galvanik). Geduldig beantwortete jener die Fragen der Besucher und erzählte die Geschichten, die die Retro-Exemplare erlebt haben. Das Stand-Team war von 10 bis 17 Uhr unentwegt im Einsatz und repräsentierte das Unternehmen – ebenso wie die Radler - vorbildlich.

Zum Video


Jetzt mitreden:



Ich habe die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen gelesen und bin damit einverstanden.

Ich habe die Informationen zur DSGVO zur Kenntnis genommen.
Abschicken