Junge Talente haben´s drauf

Welche Handgriffe und Maschinen braucht man, um ein Traktormodell zu bauen? Diese und viele weitere Fragen beantworteten die neuen Winkhaus Azubis am „Tag der offenen Ausbildungswerkstatt“ gleich selbst.

Da staunten auch die Eltern nicht schlecht: Nach nur drei Monaten Metall-Grundlehrgang bei Winkhaus baut der Nachwuchs bereits Traktoren im Miniaturformart. Acht Auszubildende, die in diesem Sommer bei Winkhaus starteten, präsentierten am 31. Oktober ihre Werke.

Zunächst durften Geschäftsleitung und Facharbeiter einen Blick in die Ausbildungswerkstatt werfen. Am Nachmittag kamen die Familienangehörigen der Azubis hinzu. Es sind verschiedene Lehrberufe, die eine Grundausbildung in der Metallbearbeitung beinhalten: vier junge Leute möchten Industriemechaniker werden, zwei entschieden sich für den Beruf des  Werkzeugmechanikers, einer will Zerspanungsmechaniker und einer Maschinen- und Anlagenführer werden.

Die acht Azubis demonstrierten an den Maschinen, welche Arbeitsschritte für den Modellbau nötig waren. Sie arbeiteten beispielsweise mit Feile, Säge, Bohrmaschine, Drehmaschine, Fräsmaschine und Abkantbank, um die Einzelteile herzustellen. Michael Silge, Leiter der technischen Berufsausbildung, organisierte die Veranstaltung und stand für Fragen zur Verfügung. Alle miteinander waren begeistert von den Fertigkeiten und Kenntnissen, die die Nachwuchskräfte in so kurzer Zeit erlernt haben, und sie sind natürlich richtig stolz!


Jetzt mitreden:



Ich habe die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen gelesen und bin damit einverstanden.

Ich habe die Informationen zur DSGVO zur Kenntnis genommen.
Abschicken